Das Spätsommermenü 2020 - Zackboom!

Gourmetbox- das Restaurant zu Hause. Wir meinen das genauso, wie wir es hier schreiben. Unsere Menüs werden so vorbereitet, wie das die Spitzengastronomie seit vielen Jahren zu tun pflegt. Mit der einfachen Kochanleitung zaubern Sie in wenigen Minuten ein Mehrgang-Menü auf Ihren eigenen Tisch. Wir sind stolz, dass wir dieses Konzept schon seit mehr als 14 Jahren anbieten dürfen. Probieren Sie es aus!

Der Spätsommer riecht nach getrocknetem Heu und mediterranen Kräutern, nach reifen Früchten und Blumen. Kühlende Gewitter in den Abendstunden spenden uns süssen Trost, wenn der Tag wieder einmal richtig heiss gewesen ist. Als Freunde des Genusses haben wir unsere Sporen am Grill abverdient und es ist Zeit, Neues zu entdecken. Wir ahnen bereits, dass die Erntezeit viele Herrlichkeiten für uns bereithält. Die Tomaten haben endlich einen feinen Geschmack, auf den Feldern leuchten bereits die Kürbisse in den schönsten Farben und die Bienen haben den Honig bereits eingemacht.

Für das Gourmetbox-Team ist die Sommerpause jetzt vorbei. Hinter den Töpfen stehen Oliver Plüss, Dominique Soltermann, Bruno Baumgartner und Homayun Ahmadi. Es wird gebrutzelt und gebraten, geschnippelt und gerührt. Man nimmt sich viel Zeit für die Zubereitung des neuen Menüs. Sechzehn Stunden für die Kalbsbäckli sind es genau, das Gemüse für die Suppe wird sorgfältig gerüstet und geröstet und auch das feine Dessert erfordert Geduld. Wir kochen für Sie das feine Menü, Sie decken den Tisch und stellen die Teller bereit.

Das aktuelle Menü haben Dominique Soltermann und Andreas Gehrig für sie kreiert. Es startet mit einer vegetarischen Versuchung: Wir haben Artischockenböden mit sorgfältig ausgewählten Gemüsen gefüllt und präsentieren diese auf einem leicht gratinierten Maistaler.
Als Suppe warten wir mit einem klassischen französischen Lauchsüppchen auf. Das Besondere daran ist, dass Sie dabei selber entscheiden können, ob sie die Suppe kalt oder heiss geniessen wollen.
Auf das Kalbsbäcken im Hauptgang, welches wir für 16 Stunden in einem Wasserbad garen, dürfen Sie wirklich gespannt sein! Dieses bei Gourmets oft sehr beliebte Stück begeistert mit einem fantastischen Geschmacksprofil, welches von den hausgemachten Kartoffelknödeln und dem gerösteten Sommergemüse wirklich gut umrahmt wird.

Bei der Nachspeise wagen wir es, einen italienischen Klassiker neu zu interpretieren: Anstelle eines klassischen Tiramisus können Sie ein Mascarponemousse mit Kaffee-Coulis und einem Kakao-Biskuit-Crumble auftischen. Eine Nachspeise, die bestimmt zu Diskussionen anregt!
Wir wünschen Ihnen von Herzen einen guten Appetit!

Susanne Schanz mit dem ganzen Gourmetbox-Team.

Neuen Kommentar schreiben