Rindsfilet im Teig

Mit dem Rindsfilet im Teig sind Sie punkto Festlichkeit auf dem Zenit angekommen. Das edle Rindfleisch macht in Kombination mit einem feinen Wein einfach grosse Freude.

Anleitung für die Zubereitung

1. Filet im Teig auftauen.

Vor dem Verbrauch vollständig auftauen lassen, optimalerweise im Kühlschrank oder dann bei Raumtemperatur. Im Kühlschrank dauert es gut 24h, ausserhalb 4-6h.

2. Backofen vorheizen.

Den Backofen auf 220°C vorheizen.

3. Filet abtupfen & mit der Gabel einstechen

Falls etwas Saft ausgelaufen ist, das Filet mit einem Haushaltpapier etwas abtupfen. Filet auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit der Gabel einstechen.

4. Kruste bilden (10 Minuten)

Schieben Sie das Filet im Teig in die Ofenmitte und backen. Sie es für 10 Minuten bei 220°C.

5. Temperatur reduzieren und fertig garen

Temperatur auf 180°C reduzieren und das Filet für ca. 30 Minuten fertig. ACHTUNG: Es gibt von Ofen zu Ofen sehr grosse Unterschiede. Wenn Sie eine Kerntemperatursonde besitzen, stecken Sie diese in der Mitte des Fleisches ein und garen Sie das Filet bis zur Kerntemperatur von 46-48°C. Die Zieltemperatur des Fleisches beträgt 54°C - durch das stehen lassen, wird dieser Wert jedoch nach ca. 10-15 Minuten erreicht.

6. Für 10- 15 Minuten stehen lassen vor dem Servieren.

Es ist wichtig, dass Sie das Filet noch duchziehen lassen. Dies bedeutet, dass die Wärme, welche beim Backen aussen am grössten ist noch langsam ins Zentrum des Filets wandern kann. So steigt die Temperatur im Kern nach dem Backen
noch auf maximal 54-58°C an.

Neuen Kommentar schreiben